Berufsbegleitender Studiengang: Christliche Spiritualität im Kontext verschiedener Religionen und Kulturen

  • Sie haben in Ihrem Beruf mit Glauben und Spiritualität zu tun und möchten mehr Hintergrundwissen?
  • Sie machen sich auf den Weg, Ihrem Leben eine neue Richtung zu geben und sich mehr mit spiritueller Praxis zu beschäftigen?
  • Sie möchten Ihr theologisches Wissen mit Blick auf Ihre berufliche Praxis vertiefen und einen Master-Abschluss erreichen?

Direkter Link zum Online-Bewerbungsformular

Zulassungsvoraussetzung

Der Studiengang setzt ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in Theologie oder einem fachnahen Gebiet und eine mindestens einjährige Berufserfahrung voraus. Fachnahe Studienfächer sind insbesondere Religionswissenschaft, (Religions-)Pädagogik, Philosophie und Kulturwissenschaften. Als Berufsfelder kommen vor allem Kirche/Gemeinde, Schule/Bildung, Diakonie, Therapie, Medizin, Pflege und Soziale Arbeit in Frage.

Steckbrief zum Studiengang

  • Teilnehmende: 10-20 Personen pro Semester.
  • Lehr- und Lernformen: Vorlesung mit Diskussion, Seminar mit vorbereitender Lektüre im Selbststudium, Gruppenarbeit, Übungen mit Selbstreflexion und Selbsterfahrung, Exkursionen, teilnehmende Beobachtung.
  • Leitung: Professor*innen der Theologischen Hochschule Reutlingen und Lehrbeauftragte
  • Zeitplan: Der Masterstudiengang ist auf 4 Semester angelegt – mit Präsenzzeiten an mehreren Wochenenden pro Semester. Die Module finden jeweils von Freitagvormittag bis Sonntagnachmittag statt. Der Einstieg ist immer mit dem Einführungsmodul zu Beginn des Wintersemesters möglich.
  • Durchführung: Die Studienmodule finden abwechselnd in vier spirituell geprägten Tagungshäusern in Süddeutschland statt. Die Anmeldung in den Häusern nehmen die Studierenden selbst vor.  

Inhalte

Die curriculare Struktur des Studiengangs ist speziell auf Berufstätige ausgerichtet: Konzentrierte Studienphasen (in der Regel Blockwochenenden) werden mit Phasen des Selbststudiums und e-Learning-Angeboten kombiniert. Die Modulstruktur erlaubt je nach zeitlicher Beanspruchung unterschiedliche Geschwindigkeiten, d. h. das auf vier Semester angelegte Curriculum kann bei Bedarf auch in einem längeren Zeitraum absolviert werden.

Alle Module sind auch einzeln als Weiterbildungsangebot belegbar.

Einführungsmodul: Begriffe, Grundlagen und Methoden

Basismodule (Pflichtveranstaltungen)

    • Christliche Spiritualität und Bibel
    • Christliche Spiritualität in der Geschichte des Christentums und in ökumenischer Perspektive
    • Christliche Spiritualität im interkulturellen und interreligiösen Kontext
    • Die Praxis christlicher Spiritualität

Wahlmodul (Auswahl von 3 Teilmodulen):

    • Christliche Spiritualität in lebensgeschichtlicher Perspektive
    • Christliche Spiritualität in Kunst und Musik
    • Christliche Spiritualität und Gesundheit
    • Christliche Spiritualität und systemische Kommunikation
    • Christliche Spiritualität und Fresh Expressions of Church

Informationen zur Modularisierung des Studiengangs und zum Erwerb der Leistungspunkte können in der Studien- und Prüfungsordnung sowie im Modulhandbuch nachgelesen werden: Service-Downloads.

Kosten

Die Studiengebühren betragen je 720 Euro für das Einführungsmodul und die Basismodule sowie 480 Euro pro Einheit im Wahlmodul. Hinzu kommen 120 Euro Verwaltungsgebühren pro Semester und Gebühren für die Betreuung und Korrektur der Masterarbeit. Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung in den Häusern sind selbst zu tragen. Bei einer Verlängerung ermäßigen sich die Studiengebühren ab dem 5. Semester auf 60 Euro.

Immatrikulationsgebühren:

  • bis 12 CP pro Semester: 60 €
  • mehr als 12 CP pro Semester: 120 €
  • bei Besuch einzelner Module: 60 € 

Beispielrechnung - Gesamtkosten für den Studiengang (4 Semester): 

  • Immatrikulationsgebühren: 480 €
  • 5 Pflichtmodule mit Präsenzunterricht (à 6 CP): 3.600 €
  • 3 Wahlmodule (à 4 CP): 1.440 €
  • Masterarbeit (18 CP): 1.080 €

--> Gesamtkosten: 6.600 € (plus Unterbringung in den Tagungshäusern)

Was sagen Teilnehmende zu dem Studiengang?

"Wie? Spiritualität kann man studieren? Ich dachte man praktiziert sie." Der Studiengang ist ein Eintauchen in früher gelebte Spiritualität, wie die Bibel sie in ihrer Verschiedenartigkeit erzählt und auch die Kirchengeschichte zeigt. Das Studium lässt mich aber auch mannigfaltige Formen der Spiritualität aus meiner Zeit entdecken, wenn wir uns mit neuzeitlicher Literatur beschäftigen. Besonders beeindruckend erlebe ich die Vielfalt unter meinen KommilitonInnen. Sehr schätze ich die Möglichkeit, mittels der Hausarbeiten in Themen der eigenen Wahl tief eintauchen zu können. Der Spagat zwischen Alltag und Studium fällt allerdings nicht immer leicht, aber er lohnt sich. So bin ich gespannt, was dieser Studiengang noch bereithält. Auf jeden Fall hat er bereits begonnen, meine "Praxis der Spiritualität" zu bereichern.
Daniela Dutschmann-Harrach - Diplom-Sozialpädagogin, tätig in der kirchlichen Kinder- und Familienberatung

Endlich ein Studiengang, der die Spiritualität aus der düsteren Esoterikecke herausholt und sie mit theologischen Mitteln zu durchleuchten versucht, ohne sie ihrer Faszination zu berauben.
Ich erlebe meine Kommilitoninnen und Kommilitonen als offen denkende und begeisterungsfähige Menschen – das regt und steckt an.
Dennis Cramer - Rektor einer Realschule

Ich bin Theologin und Pfarrerin mit langjähriger Gemeindepraxis und stehe in meinem Alltag im Kontakt mit anderen Konfessionen, Religionen und Kulturen. Da tut es gut, nicht nur „zu tun“, sondern durch akademisch-theologisches Nachdenken die eigene (Gemeinde)Praxis zu reflektieren. So kann ich wieder gefüllt mit Wissen, Fragen und Begegnungen in den Alltag des Amtes zurückkehren. Das eigene Wissen auf neuen akademischen Stand zu bringen, gibt mir Impulse für meine eigene Spiritualität, aber auch für die Herausforderungen des Gemeindeaufbaus.
Nicole Becher, Pfarrerin der Evangelisch-methodistischen Kirche Schweiz

Lesen Sie außerdem den Artikel von Nicole Becher über ihre Entdeckungen und Anregungen aus dem Studiengang in der Zeitschrift Kirche und Welt.

Ich erlebe das Studium als Horizonterweiterung, die meinem Dienst als Prädikantin neue Impulse verschafft.
Bettina Gau - Softwareentwicklerin und Prädikantin

Informationen und Beratung

Symbolbild des Studiengangs Christliche Spiritualität

Einblicke in den Studiengang von Prof. Dr. Jörg Barthel.

Noch Fragen?

Studienvoraussetzungen und Studieninhalten:
Prof. Dr. Holger Eschmann, Prorektor für Studium
Telefon +49(0)7121 9259-0
holger.eschmann@th-reutlingen.de

Studienorganisation:
Susanne Meister, Rektoratsassistenz
Telefon +49(0)7121 9259-0
susanne.meister@th-reutlingen.de

Akademischer Abschluss

Den Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs wird der akademische Titel eines Master of Arts (M. A.) mit der Bezeichnung "M. A. Christliche Spiritualität" verliehen.

Credits und Prüfungen

Im Einführungsmodul und den Basismodulen werden je sechs, in den Teilmodulen des Wahlmoduls je vier Credits erworben. Die Module mit sechs Credits finden an je zwei Wochenenden, diejenigen mit vier Credits an je einem verlängerten Wochenende statt. Jedes Modul schließt mit einer Prüfungsleistung ab. Die Prüfungsformen orientieren sich an den jeweils zu erwerbenden Kompetenzen. Der Studiengang wird mit einer Masterarbeit (18 Credits) abgeschlossen und umfasst insgesamt 60 Credits.

Präsenz-Termine des Studienjahrs 2018/2019

Die Module finden jeweils von Freitagvormittag (in einigen Fällen auch am Donnerstag) um 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr) bis Sonntagnachmittag statt.

Anfahrtsbeschreibung zu allen Tagungshäusern mit öffentlichen Verkehrsmitteln (PDF)

19.10. - 21.10.18   
Einführung in die Spiritualität I (Teuchelwald)
Beginn: 19.10., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 21.10., 14:30 Uhr 

09.11. - 11.11.18   
Einführung in die Spiritualität II (Teuchelwald)
Beginn: 09.11., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 11.11., 13:00 Uhr

30.11. - 02.12.18
Christliche Spiritualität im interkulturellen und interreligiösen Kontext I (Hohenschwangau)
Beginn: 30.11., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 02.12., 13:00 Uhr

18.01. - 20.01.19
Christliche Spiritualität im interkulturellen und interreligiösen Kontext II (Hohenschwangau)
Beginn: 18.01., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 20.01., 13:00 Uhr

08.02. - 10.02.19
Christliche Spiritualität und Bibel I (Hohenschwangau)
Beginn: 08.02., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 10.02., 13:00 Uhr 

01.03. - 03.03.19   
Christliche Spiritualität und Bibel II (Hohenschwangau)
Beginn: 01.03., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 03.03., 13:00 Uhr 

28.03. - 31.03.19
Wahlmodul/Teilmodul 5:
Christliche Spiritualität und Fresh X (neue Formen von Kirche) (Kirchberg)
Beginn: 28.03., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 31.03., 13:30 Uhr 

09.05. - 12.05.19  
Wahlmodul/Teilmodul 1: 
Christliche Spiritualität in lebensgeschichtlicher Perspektive (Teuchelwald)
Beginn: 09.05., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 12.05., 13:30 Uhr 

28.06. - 30.06.19   
Die Praxis christlicher Spiritualität I (Kirchberg)
Beginn: 28.06., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 30.06., 14:00 Uhr 

29.08. - 01.09.19  
Wahlmodul/Teilmodul 4: 
Christliche Spiritualität und systemische Kommunikation (Schwanberg)
Beginn: 29.08., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 01.09., 15:00 Uhr 

13.09. - 15.09.19  
Die Praxis christlicher Spiritualität II (Kirchberg)
Beginn: 13.09., 11:00 Uhr (Anreise bis 10:30 Uhr)
Ende: 15.09., 14:00 Uhr