08.10.2018

Eindrücke vom Eröffnungsgottesdienst des Studienjahres 2018/19

In seiner Predigt nahm Superintendent Stefan Schröckenfuchs von der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) Österreich anhand von Matthäus 7, 1-8 + 14-15 das Thema „Kirche in der Krise“ auf und gab den Anwesenden Anregungen auf den Weg, was die Kirche den Menschen gerade in diesen Zeiten zu sagen hat.

Prof. Dr. Roland Gebauer, Rektor der Hochschule, stellte Anke Hakenjos, die neue Lehrbeauftragten für Psychologie, vor und übergab dann an die Vertrauensstudierenden Tobias de Vries und Anne Maier für die Vorstellung der Erstsemester.

Pastorin Tabea Münz begrüßte die neuen Studierenden von Seiten der Gemeinde Reutlingen-Erlöserkirche der EmK.

Musikalisch wurde der Gottesdienst von der "Professoren-Combo" begleitet.

04.10.2018

Literarische Neuigkeiten von Benjamin G.

39 Gedichte von Benjamin G., Bachelorabsolvent der THR, sind nun im Buchhandel erschienen.

Das ideale Geschenk für den Herbst: Texte aus dem Leben. Erlebtes und Ersehntes. Freude und Trauer, Sehnsucht und Enttäuschung. Was das Leben halt ausmacht … zum Nachdenken oder einfach zum Genießen. 

Hier bestellen.

Leseprobe

Mit der Bahn in alle Ecken des Landes fahren.
Geheimgänge erforschen und verborgene Orte entdecken.
In alle Welt hinausschreien wie glücklich ich bin,
in meinem Zimmer mich verbarrikadieren und
still ein Buch lesen.
Ein Fotoalbum von Hand zusammenstellen,
dazu an Wein und guter Musik mich erfreuen,
in alten Erinnerungen schwelgen
und mir die Zukunft in allen Farben ausmalen.
In ferne Länder Reisen,
fremde Städte unsicher machen.
Um die halbe Welt reisen und mich dann wieder
Zuhause heimisch fühlen.

27.09.2018

KJW-Forum mit Prof. Achim Härtner am 13. Oktober in Stuttgart

"Es ist kompliziert... Was brauchen Kinder und Jugendliche in einer komplexen und unsicheren Zeit?“

Am 13. Oktober von 10-17 Uhr findet das Forum des Kinder- und Jugendwerks (KJW) Süd der Evangelisch-methodistischen Kirche für alle MitarbeiterInnen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen statt.

Mit dem Thema setzten sich die Teilnehmenden in Workshops und mit einem tollen Programm auseinandersetzen. Hauptreferent ist Achim Härtner, Professor für Praktische Theologie, von der Theologische Hochschule Reutlingen.

Veranstaltungsort:
EmK Hoffnungskirche, Silberburgstraße 134, 70176 Stuttgart

Flyer zum Herunterladen.
Anmeldung.

25.09.2018

Wie soll die EmK in Deutschland in der Zukunft aussehen?

Prof. Christof Voigt vertritt die THR in der Planung

Im Frühjahr 2017 setzte die Zentralkonferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in Deutschland in Hamburg eine Arbeitsgruppe ein, die Modelle für eine zukünftige Struktur der EmK in Deutschland entwickeln soll.

Ziel der Arbeit ist die Förderung der Gemeinden vor Ort und die Erkennbarkeit der EmK. Die Gruppe ist mit dem Bischof, drei Superintendenten, Konferenzlaienführern, Vertretern von Werken, Pastorinnen und Jugendvertretungen stark besetzt. Christof Voigt vertritt in der Arbeitsgruppe die Theologische Hochschule Reutlingen.

Erste Arbeitssitzungen haben stattgefunden und derzeit laufen mehrere Daten-Erhebungen zu verschiedenen Zweigen der kirchlichen Arbeit.

Noch im laufenden Jahr sind weitere Sitzungen geplant, die Arbeit wird im Jahr 2019 fortgesetzt und nach Möglichkeit abgeschlossen.

18.09.2018

Pionierinnen im Methodismus – die gab es!

Das neue Buch „Women Pioneers in Continental European Methodism, 1869-1939” von Ulrike Schuler und Paul Chilcote

Oft ist über den Methodismus zu lesen: Frauen spielten bei der Ausbreitung evangelistischer und sozial-diakonischer Arbeit in europäischen Ländern eine herausragende Rolle. Jedoch erfährt man wenig darüber, was diese Pionierinnen konkret getan haben und wer diese Frauen überhaupt waren. Ein erster Versuch, diese Fragen zu beantworten, bietet das Buch, das Dr. Ulrike Schuler, Professorin für Kirchengeschichte, Methodismus und Ökumene an der THR, und Dr. Paul W. Chilcote, Professor für Theologie am Ashland University Theological Seminary in Floria, USA, gerade herausgegeben haben. Es legt erste Namen und Forschungsergebnisse in Bezug auf Belgien, Bulgarien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Makedonien, Norwegen, Tschechoslowakei, Schweiz, Österreich und Polen vor.

Unter den Beiträgen weiterer Autorinnen und Autoren ist auch ein Kapitel von Mareike Bloedt, Pastorin der Evangelisch-methodistischen Kirche, die ihr Studium an der Theologischen Hochschule Reutlingen mit einer Masterarbeit über die die drei deutschen methodistischen Diakoniewerke abgeschlossen hat.

Derzeit erscheint das Buch nur auf Englisch.
Es ist zu hoffen, dass in naher Zukunft die Beiträge ins Deutsche übersetzt werden.

Hier online bestellen.

11.09.2018

Die Theologische Hochschule Reutlingen (THR) am 14. Oxford Institute

Mitte August war es wieder soweit. Das 14. Oxford Institute fand am Pembroke College in Oxford statt

Dr. Ulrike Schuler, Professorin für Kirchengeschichte und Ökumenik an der THR, hielt den Impuls-Vortrag für die Podiumsdiskussion zur Eröffnung der Veranstaltung. 

Zum Oxford Institute kommen etwa alle fünf Jahre die im Methodismus Forschenden und Lehrenden aus aller Welt zusammen, um neue Erkenntnisse auszutauschen. So wechseln sich im geistlichen Rahmen von Morgen- und Abendgottesdiensten acht Tage lang Plenumsvorträge und Präsentationen der 140 Teilnehmenden in 12 verschiedenen Arbeitsgruppen ab. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Vorstellung eines wissenschaftlichen Papers.

06.09.2018

Roland Gebauer spricht am 12. Oktober 2018 in Erlangen zu Ehren Otto Merks

Am 12.10.2018 findet in der Orangerie im Schlossgarten in Erlangen ein Kolloquium zum 85ten Geburtstag von Prof. Dr. Otto Merk statt. Otto Merk ist emeritierter Inhaber des Lehrstuhls für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg.

Dr. Roland Gebauer, Professor für Neues Testament und Rektor der Theologischen Hochschule Reutlingen, wird zu Ehren seines Doktor- und Habil-Vaters an diesem Jubiläum vortragen.

04.09.2018

Schon gewusst?

Prof. Christof Voigt ist einer der Übersetzer der BasisBibel

Von 2015 bis 2017 hat Christof Voigt[, Professor für Biblische Sprachen und Philosophie, die beiden Chronikbücher und das Buch Ester für die BasisBibel aus dem Althebräischen übersetzt, mit Anmerkungen versehen und mit der germanistischen Redaktion besprochen.

Etwa 10 Jahre zuvor übersetzte er bereits zusammen mit seiner Frau Dr. Ulrike Voigt die Apostelgeschichte und den Römerbrief aus dem Altgriechischen.

Wie spannend solch eine Aufgabe ist, wo sie herausfordert und was es bedeutet, Texte von solch langer Tradition in die heutige Zeit zu übertragen, das schildert er in seinem Bericht.

17.08.2018

Die THR auf der Tagung der Societas Homiletica an der Duke University

Anfang August tagten rund 75 Mitglieder der Societas Homiletica, einer internationalen, wissenschaftlichen Vereinigung von Predigtlehrer*innen und Predigtforscher*innen, an der Duke University in Durham/North Carolina. Das Thema der Tagung lautete "Fearing God in a Fear-Filled World? Homiletical Explorations" (Gott fürchten in einer Welt voller Angst? Homiletische Erkundungen).

Biblisch gesehen ist die Gottesfurcht der Anfang der Weisheit (Ps 111,10; Spr. 9,10 u.a.). In Vorträgen und Workshops wurde intensiv und kontrovers darüber nachgedacht, wie angesichts der gegenwärtigen gesellschaftlichen Herausforderungen angemessen zum Thema Gottesfurcht (oder Ehrfurcht vor Gott) gepredigt werden kann, ohne auf gesetzliche Weise Angst von der Kanzel herab zu erzeugen. Eine Einsicht auf der Tagung war, dass recht verstandene und verkündigte Gottesfurcht menschliche Ängste lindern und zu christlichem Engagement ermutigen kann.

Neben der wissenschaftlichen Auseinandersetzung wurde das Thema auch in Gottesdiensten und auf Exkursionen vertieft. Die Theologische Hochschule Reutlingen war durch Professor Dr. Holger Eschmann vertreten, der seit über 20 Jahren zu den Mitgliedern der Societas Homiletica zählt. Tagungsort war dieses Mal die Duke Divinity School der Duke University, einer der Partnerhochschulen der Theologischen Hochschule Reutlingen.

16.08.2018

Neuster Beitrag von Prof. Achim Härtner im aktuellen „Handbuch Konfirmandenarbeit“

Für das „Handbuch Konfirmandenarbeit“ hat Achim Härtner, Professor für Praktische Theologie, gemeinsam mit Superintendent Tobias Beißwenger den Beitrag „Konfirmandenarbeit in den evangelischen Freikirchen: Religionspädagogische Grundlagen – Lehrmaterialien – empirische Einblicke“ verfasst.

Das Handbuch kann als „Standardwerk zur Konfirmandenarbeit“ bezeichnet werden und gibt umfassend, praxisnah und verständlich Orientierung auf einem wichtigen Arbeitsfeld der Kirche.

Es erscheint alle 20 Jahre neu - am 27. August ist es wieder soweit.

Mehr Infos und zur online-Bestellung.

10.08.2018

Die THR im Austausch mit methodistischen Theologen aus der ganzen Welt in London

Dr. Ulrike Schuler, Professorin für Kirchengeschichte, Methodismus und Ökumenik, nimmt seit heute an zwei parallelen Konferenzen in London teil, um sich mit methodistischen Theologen aus der ganzen Welt auszutauschen.

Sie vertritt die Theologische Hochschule Reutlingen (THR) am 10. und 11. August an der Konferenz der MTSE (Methodist-related Theological Schools in Europe) und nimmt als europäische Beraterin vom 10. – 12. August an der IAMSCU (International Association of Methodist Schools, Colleges, and Universities) teil, zu der Hochschulvertreter*innen aus der ganzen Welt gekommen sind. Beide Veranstaltungen finden am Southlands College der Roehampton Universität in London statt.

Anschließend wird sie vom 12. – 19. August am Oxford Institute teilnehmen und einen der drei Impulsvorträge bei der Eröffnungs-Podiumsdiskussion am 12. August halten.