Frau ruft mit einem Megafon zwei Männern etwas zu

 

"Wenn Kirche kommuniziert…"

 

"Wenn Kirche kommuniziert…"

Studientag "Wenn Kirche kommunizert…"

21. November 2019

"Wer, was, wem – wie bitte?"

Der Studientag am 21. November 2019 bot Studierenden der Theologischen Hochschule und Interessierten einen Tag lang die Gelegenheit, Erik Senz, Siegmar Friedrich und Marius Baumann über die Schulter zu schauen und Kommunikation selbst zu gestalten und zu üben.

Die Profis aus dem Bereich der Öffentlichkeitsarbeit der Schweizer EmK gaben den Anwesenden exzellente Einführungen in den (theologischen) Hintergrund von Kommunikation, Nutzung von Medien, Technik und Recht.

In einer dreigliedrigen Aufteilung (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung) wurde anhand eines fiktiven Veranstaltungsthemas die Theorie in Praxis umgemünzt. Schnell wurden bei dieser Vorgehensweise Möglichkeiten aber auch Hürden und Herausforderungen im Bereich der Kommunikation innerhalb und außerhalb kirchlicher Betätigungsfelder deutlich.

Dabei halfen die konsequente Erarbeitung der Verständnisse von Zielgruppen genauso, wie die Auseinandersetzung mit den sinnvollen Kanälen. Und nicht zu vergessen, die Art und Weise, wie Inhalte sinnvoll verpackt werden müssen, unabhängig ob in Text, Bild oder Ton.

In sechs Kleingruppen wurde intensiv gearbeitet und diskutiert. Die Präsentation und kritische Würdigung der jeweiligen Ergebnisse in der großen Runde hat wichtige Fragen, Stärken und Schwachpunkte schnell aufgezeigt. Das war eine sehr angenehme Form, sich auf die Kommunikation im Gemeindealltag positiv vorzubereiten.

„Für mich hat die Summe der ‚kleinen’ Erkenntnisse diesen Tag extrem wertvoll für die Arbeit in der Gemeinde und in der Hochschule gemacht.“, stellt zusammenfassend Susanne Meister (Masterstudiengang Theologie) fest.