Freiheit und Verantwortung
Zur Bedeutung der Reformation heute

Studientag
der Theologischen Hochschule Reutlingen (THR)
in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Reutlingen

Samstag, 29. April 2017, 9:30 Uhr

Programm

9:30 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Roland Gebauer / Pfarrer Martin Burgenmeister, ACK

Thematische Einführung mit Wort und Musik
Prof. Dr. Ulrike Schuler / Prof. Christof Voigt

10:00 Uhr
Die Rechtfertigungslehre als Kernanliegen der Reformation.
Beobachtungen und Überlegungen aus konfessioneller und biblischer Perspektive
Prof. Dr. Roland Gebauer

11:00 Uhr
Luther und Tauler. Mystik als ökumenisches Erbe der Reformation
Dr. Daniela Blum, Universität Tübingen

12:00 Uhr
IMBISS-PAUSE

13:00 Uhr
Religionsfreiheit – erstrittenes Grundrecht nach-reformatorischer Bewegungen
Prof. Dr. Ulrike Schuler

14:00 Uhr
KAFFEE-PAUSE

14:30 Uhr
Gruppenarbeiten mit Input

  • Den Leuten „auf das Maul sehen“ – hermeneutische Prinzipien der revidierten Lutherübersetzung
    Prof. Dr. Jörg Barthel
  • Rechtfertigung sozial gedacht
    Prof. Dr. Michael Nausner
  • Dem Teufel ins Gesicht lachen – Impulse Martin Luthers für die Seelsorge
    Prof. Dr. Holger Eschmann
  • Gesungene Theologie bei Martin Luther und Charles Wesley
    Dr. Ulrike Voigt / Prof. Christof Voigt
  • Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre – Mit den Menschen heute von Rechtfertigung sprechen
    Bischof em. Dr. Walter Klaiber

16:00 Uhr
„Versöhnt miteinander“ – ökumenischer liturgischer Abschluss
Leitung: Prof. Achim Härtner M. A.

Veranstaltungsort:
Theologische Hochschule Reutlingen
Friedrich-Ebert-Str. 31
72762 Reutlingen