Buchreihe: Reutlinger Theologische Studien (RTS)

Die Buchreihe wurde im Jahr 2006 ins Leben gerufen. Sie trägt den Titel "Reutlinger Theologische Studien" und wurde begründet von Roland Gebauer, Michael Nausner und Christoph Raedel (Gießen). Gegenwärtig wird die Reihe herausgegeben von Achim Härtner, Michael Nausner (geschäftsführend) und Christoph Raedel in Verbindung mit der Theologischen Hochschule Reutlingen und der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland.

Die Buchreihe erscheint im Göttinger Verlag Edition Ruprecht.

Jörg Barthel; Holger Eschmann; Christof Voigt (Hrsg.)
Das Leiden und die Gottesliebe. Beiträge zur Frage der Theodizee, Reutlinger Theologische Studien Band 1, Göttingen: Edition Ruprecht 2006

Christoph Raedel (Hrsg.)
Methodismus und charismatische Bewegung. Historische, theologische und hymnologische Beiträge. Reutlinger Theologische Studien Band 2, Göttingen: Edition Ruprecht 2007.

Manfred Marquardt
Praxis und Prinzipien der Sozialethik John Wesleys. 3., überarbeitete Auflage, Reutlinger Theologische Studien, Band 3, Göttingen: Edition Ruprecht 2008. Weitere Informationen finden Sie hier.

Frank Eibisch
Dein Glaube hat dir geholfen. Heilungsgeschichten des Markusevangeliums als paradigmatische Erzählungen und ihre Bedeutung für diakonisches Handeln. Reutlinger Theologische Studien Band 4, Göttingen: Edition Ruprecht 2009. Weitere Informationen finden Sie hier.

Holger Eschmann/Achim Härtner (Hrsg.)
Glaube bildet. Bildung als Thema von Theologie und Kirche, Reutlinger Theologische Studien Band 5, Göttingen: Edition Ruprecht 2010

Michael Nausner (Hrsg.)
Kirchliches Leben in methodistischer Tradition. Perspektiven aus drei Kontinenten, Reutlinger Theologische Studien
Band 6, Göttingen: Edition Ruprecht 2010

Christoph Raedel (Hrsg.)
Als Beschenkte miteinander unterwegs. Methodistisch-katholische Beziehungen auf Weltebene.
Reutlinger Theologische Studien Band 7, Göttingen 2011.

Christoph Klaiber
Von Gottes Geist verändert. Ursprung und Wirkung wesleyanischer Pneumatologie. Reutlinger Theologische Studien Band 8, Göttingen 2013.

Die Reihe wird fortgesetzt.

Im Vorwort zum ersten Band heißt es zum Profil der Buchreihe:

Mit diesem Band erscheinen die Reutlinger Theologischen Studien zum ersten Mal. Sie spinnen einige Fäden der nicht mehr weitergeführten Reihen "Theologische Studienbeiträge" und "EmK-Studien" fort und sind konzipiert als eine lose Folge theologischer Beiträge von Autorinnen und Autoren, die sich mit Fragen im Spannungsfeld von akademischer Theologie, Kirche und Gesellschaft auseinandersetzen. Schon aufgrund der Verbindung mit dem Theologischen Seminar Reutlingen (Fachhochschule) und der Evangelisch-methodistischen Kirche wird ein Akzent der Studien auf dem Wirkungsbereich methodistischer Traditionen liegen. Neben Sammelbänden, die aus Veranstaltungen erwachsen (so der vorliegende Band) oder speziellen Themen gewidmet sind, werden auch Monografien aus verschiedenen theologischen Arbeitsgebieten erscheinen. Damit entsteht, wie wir hoffen und wünschen, eine Publikationsreihe mit einem weiten Horizont, in dem Themen methodistischer Frömmigkeit und Theologie ebenso ihren Platz haben wie exegetische Studien oder Beiträge zu Fragen von Glaube und Interkulturalität. Der Bezug zur christlichen Lebensführung soll dabei immer erkennbar bleiben.