GEMEINSAM LEBEN UND ARBEITEN

Die Theologische Hochschule Reutlingen versucht mehr zu sein als eine reine Bildungseinrichtung. Wer bei uns studiert, nutzt die Chance, in einer größeren Gemeinschaft zu leben und zu arbeiten – mit allen Schwierigkeiten, die dabei nicht ausbleiben können, aber eben auch mit allen Möglichkeiten, die dies bieten kann:

  • Die Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit wird im Studium durch regelmäßige Fördergespräche mit individuellen Zielvereinbarungen begünstigt.
  • Die Lern- und Lebensgemeinschaft beinhaltet Angebote für Gottesdienste, Andachten und Lobpreiszeiten, ebenso vielfältige Wohnmöglichkeiten und Räume, die zu Begegnung und Gespräch einladen.
  • Im Rahmen eines Theologiestudiums stellt das gelebte Miteinander einer Vielfalt unterschiedlicher theologischer, geistlicher und kultureller Prägungen unter einem gemeinsamen Dach ein bedeutsames Lern- und Übungsfeld dar.

Die Lern- und Lebensgemeinschaft an der Theologischen Hochschule Reutlingen ist nicht mit einer Kommunität oder einer Gemeinde zu vergleichen. Sie gestaltet sich offener und weniger verbindlich. Die Studierenden haben die Möglichkeit, nach eigenem Ermessen gemeinschaftliche Angebote zu nutzen, ebenso haben sie die nötigen Freiräume zum persönlichen Rückzug.

Das Leben genießen – gemeinsam feiern

Zum Leben auf dem Campus gehören auch fröhliche Feste, geplant oder spontan, im kleineren oder größeren Rahmen, Dartspielen im Wesley-Pub, gemeinsam Sport oder Musik machen, Willkommensparty für die Erstsemester und vieles mehr.