Geistliches Leben

Die Ausbildung eigenständiger theologischer Persönlichkeiten zielt auf eine fruchtbare Verbindung von geistlichem Leben und fachtheologischem Arbeiten. Daher steht den Studierenden eine Vielzahl von geistlichen Angeboten offen.

Hochschulgottesdienst

Während des Semesters findet jeden Mittwoch von 12:00 Uhr bis 12:45 Uhr ein Hochschulgottesdienst statt, der hauptsächlich von Dozierenden und eingeladenen Gästen gestaltet wird. Der Mittwochsgottesdienst ist im Wochenplan der Vorlesungen fest verankert und richtet sich an die gesamte Hochschulgemeinschaft.

Beim Mittwochsgottesdienst sitzt die Hochschulgemeinschaft im Kreis in der Aula.

Ein Team aus Studierenden aller Jahrgänge kommt regelmäßig zusammen, um gemeinsam über die Gestaltung des geistlichen Lebens der Studierendenschaft zu sprechen. Das Team versucht, die geistlichen Bedürfnisse der Studierenden wahrzunehmen und entsprechend Angebote zu organisieren. Welche Aktivitäten angeboten und genutzt werden, hängt immer auch vom Interesse der aktuellen Studierenden ab und variiert daher von Semester zu Semester. Gute Erfahrungen gibt es beispielsweise mit:

  • Taizé-Abend
  • Lobpreis
  • Morgenandacht
  • Worshipabend
  • Abendmahlsfeier
  • Hauskreisprojekt
  • Abendandacht